Österreich rutscht im IKT ranking ab

imageWie ich kürzlich der APA entnehmen konnte, ist Schweden erstmals die Nummer 1 der Rangliste jener Länder geworden, die Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) am erfolgreichsten einsetzen, um die Entwicklung ihrer Volkswirtschaften zu unterstützen. Österreich belegt unter den 133 untersuchten Ländern Rang 20, ist aber um vier Plätze zurückgefallen.

Auf den Plätzen zwei und drei des im "Global Information Technology Report 2009-2010" veröffentlichten "Network Readiness Index" folgen Singapur und Dänemark – die Dänen hatten das Ranking zuletzt dreimal in Folge angeführt. Unter die Top 10 des vom Weltwirtschaftsforum (WEF) herausgegebenen Berichts haben es gleich sechs europäische Länder geschafft: neben den Schweden und Dänen auch die Schweiz (4), Finnland (6), die Niederlande (9) und Norwegen (10).

Statt seit Jahren IKT Masterpläne für den Reisswolf zu produzieren, würde ich mich freuen, wenn es bald einmal eine österreichische Regierungsdelegation nach Schweden oder Dänemark schafft, um sich über das Geheimnis des dort stattfindenden Erfolgs kundig zu machen. 

2 Gedanken zu “Österreich rutscht im IKT ranking ab

  1. Ja, deinem Fazit kann ich nur zustimmen – könnte möglicherweise auch mit der *viel stärkeren* Einbindung von Computern bzw. dem Internet in den skandinavischen Lehrplänen zu tun haben.

    Aber leider lässt mich die aktuelle österreichische Bildungsdebatte da wenig Hoffnung hegen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s