Die Roboter sind los

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) verändert die Zusammenarbeit von Menschen und Geräten. Roboter sind durch KI in der Lage, sich dynamisch an Situationen anzupassen und auf smarte Weise in den Alltag zu integrieren. Das schafft völlig neue Einsatzmöglichkeiten für autonome Geräte. Der Roboterhund SPOT liefert dafür ein Beispiel, das am Dienstag schon im Fernsehen bei Galileo auf Pro Sieben zu sehen war und interessante neue Anwendungen für Microsoft Azure zeigt.

Gelber Roboterhund läuft an Autos vorbei

Terminator, Wall-E, C3PO, Nummer 5 oder iRobot: Bei Robotern denken viele an menschenähnliche Figuren aus Kinofilmen oder Büchern von Isaac Asimov und Stanislaw Lem. Die technischen Wegbegleiter agieren in diesen Geschichten ganz selbstverständlich mit Menschen, doch mit der Realität hat das wenig zu tun. Roboter finden sich heute vor allem in der Industrie, wo sie Arbeit in Fabriken verrichten und sogar oft in Sicherheitskäfigen eingesperrt sind. Die Welten von Mensch und Roboter sind streng getrennt, damit niemand verletzt wird.

Doch wir erleben gerade einen großen Wandel, der immer mehr Lebensbereiche erfasst. Neue innovative Technologien verändern das Zusammenspiel von Mensch und Maschine. Und die Roboter werden jetzt nicht nur mobil, sondern auch autonom. Sie übernehmen Aufgaben jenseits der Werkhalle und integrieren sich in unsere Umwelt, wie der Roboter-Hund SPOT von Boston Dynamics zeigt.

Mehr dazu im Blogpost meines Kollegen Markus Göbel, der in Deutschland den Bereich Data Applications & Infrastructure betreut.


2 Gedanken zu “Die Roboter sind los

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s